Inkontinenz Krankenkasse – Was Sie wissen sollten

Young woman physician with stethoscope prescribing treatmentVielen geht es so – beim Niesen, Lachen oder Treppensteigen geht etwas Urin unfreiwillig verloren, erste Zeichen einer Harninkontinenz. Frauen machen mit dieser oder einer ähnlichen Situation im Schnitt ab 35 Jahren die ersten Erfahrungen.Viele helfen sich am Anfang mit Produkten die zur Monatsblutung geeignet sind, aber oftmals reicht dieser Schutz nicht aus. Aus Angst verschließen Sie sich komplett und ziehen sich nach und nach aus dem Gesellschaftlichen Leben zurück. Kinobesuche, Treffen mit Freunden oder Wege werden so gewählt, damit man in keine unangenehmen Situationen kommt. Doch das muss nicht sein! Moderne Hilfsmittel helfen Ihnen dabei, ein aktives und unbeschwertes Leben zu führen. Zusätzlich übernimmt die Krankenkasse – unter bestimmten Voraussetzungen – einen Teil der Kosten.

Inkontinenzrezept für die Krankenkasse

Mit dem richtigen Inkontinenzmaterial, wie beispielsweise Windeln für Erwachsene können Sie wieder unbeschwert am Alltag teilnehmen und unter bestimmten Voraussetzungen wird ein Teil der Kosten von Ihrer Krankenkasse erstattet. Dazu benötigen Sie ein Inkontinenzrezept Ihrer Krankenkasse. Auch wenn es am Anfang Überwindung kostet mit dieser Unannehmlichkeit zum Arzt zu gehen und mit ihm offen darüber zu reden um ein Inkontinenzrezept zu erhalten. Es gibt, je nachdem welche der Inkontinenzformen vorliegt, unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten, egal ob mit Medikamente, einer Operation oder einer Inkontinenzversorgung mit entsprechenden Inkontinenzprodukten .

Jetzt Inkontinenz-Gratismuster sichern

Sie wissen bereits, welches Produkt in Frage kommt? Günstige Inkontinenz-Produkte bei Amazon.de finden

Inkontinenz-Hilfsmittel auf Rezept

Je nach Krankenversicherung kann die Erstattung bei Inkontinenz unterschiedlich ausfallen. Zunächst gibt es einen Unterschied zwischen den gesetzlich Versicherten und Privaten Krankenkassen. Bei letzteren hängt die Kostenübernahme von Inkontinenzmaterial je nach Tarif ab, den der Versicherte gewählt hat. Hier kann es zu einigen Unterschieden kommen in welchem Umfang die Private Krankenkasse die Inkontinenzhilfsmittel erstattet werden können. Genauere Auskunft kann an dieser nur Ihre Krankenkasse geben. Der Großteil der Patienten ist bei den gesetzlichen Krankenkassen versichert. Je nach Krankenkasse kann es vorkommen, dass diese einen eigenen Leistungserbringer gewählt und nur dieser die Patienten versorgen kann. Je nachdem wie stark der Grad der Inkontinenz ist, übernimmt die Krankenkasse einen Teil der Kosten.

Voraussetzungen für die Kostenübernahme durch die Krankenkassen

Grundsätzlich unterscheiden die Krankenkassen nicht nur zwischen einer Harninkontinenz und einer Stuhlinkontinenz sondern auch zwischen verschiedenen Fallgruppen bei der Verordnungsfähigkeit. Voraussetzung für die Übernahme durch die Krankenkassen ist, dass man einer dieser Fallgruppen angehört:

Inkontinenz – Fallgruppen

Fallgruppe

1

2

3

Erläuterung

Wegen Inkontinenz zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben

Zur Prävention einer Dekubitus

Wegen Inkontinenz zur Prävention von Hauterkrankungen bei Demenz

Begründung

Damit Sie sich sicher im gesellschaftlichen Leben bewegen können, z. B. Einkaufen gehen, Freunde treffen…

Im Zusammenhang mit der Behandlung einer Erkrankung, z. B. einer Prostataentfernung

Prävention bei schweren Funktionsstörungen, z. B. Demenz, geistige Behinderung

Was muss sonst noch auf dem Inkontinenz-Rezept stehen?

Das Inkontinenz-Rezept muss eindeutige Informationen beinhalten um anerkannt zu werden. Folgende Punkte sollte ein Inkontinenzrezept beinhalten:

  • „7“ dies ist die Kennzeichnung als Hilfsmittelrezept
  • Diagnose: z.B. mittlere Harninkontinenz
  • Vorlagen/Pants zum Einmalgebrauch (Alternativ Produktname)
  • Stückzahl z.B. 2-3 Vorlagen zum Verbrauch
  • Verordnungszeitraum, im Idealfall für 12 Monate
  • Fallgruppe

MyKomfort versorgt Sie optimal mit Inkontinenzhilfsmitteln

Ihr Arzt kann Ihnen eine “aufsaugende Inkontinenz -Versorgung” verschreiben. Gerne können Sie auch unser kostenfreies Beratungsangebot nutzen. Wir helfen Ihnen das richtige Produkt für Sie zu finden. Vereinbaren Sie dazu ein Beratungsgespräch mit dem Experten-Team von Sanubi.
Ein häufiges Problem ist, dass bei falscher Auswahl des Inkontinenz – Schutzes zu häufig der Schutz gewechselt werden muss weil entweder kein ausreichender Schutz besteht, oder weil das Produkt überdimensioniert ist und daher zu einem unangenehmen Tragegefühl beiträgt. In unserem Shop finden Sie eine große Auswahl an Produkten, die genau Ihren Bedürfnissen entsprechen:

Jetzt Inkontinenz-Gratismuster sichern

Sie wissen bereits, welches Produkt in Frage kommt? Günstige Inkontinenz-Produkte bei Amazon.de finden

No votes yet.
Please wait...